Logo Stadtentwicklung Arbon
Sitemap

Gestaltungspläne

Öffentliche Mitwirkung zur Aufhebung des Gestaltungsplans Amriswilerstrasse

Die öffentliche Mitwirkung zur Aufhebung des Gestaltungsplans Amriswilerstrasse findet vom 28. Juni bis 17. Juli 2019 statt. Die Unterlagen können in ausgedruckter Form während der Schalteröffnungszeiten bei der Abteilung Bau (Stadthaus, 3. OG) eingesehen werden.

Die von der Planung betroffene Bevölkerung ist eingeladen, sich zu informieren und erhält hierbei Gelegenheit, sich mittels Anregungen und Stellungnahmen dazu zu äussern. Eingaben haben einen Antrag und eine kurze Begründung zu enthalten und sind an die Stadtentwicklung Arbon, Hauptstrasse 12, 9320 Arbon, zu richten.

Der Stadtrat bedankt sich im Voraus für die Mitarbeit und das Engagement.

Document icon

Öffentliche Mitwirkung zum Gestaltungsplan Stadtmitte abgeschlossen

Rund um den Bahnhof entsteht ein neuer Stadtteil. Das Areal Stadtmitte bildet das Bindeglied zwischen der bestehenden und der neuen Stadt. Es liegt an der Kreuzung St.Gallerstrasse / Stickereistrasse, zwischen Bahnhof, Hamel, Novaseta und dem Rosengarten. Der Gestaltungsplan ist das Ergebnis des Studienauftrags „Stadtmitte 2020“, welcher 2017 durch die Eigentümerin des Areals, die Vögele Immobilien Gruppe, durchgeführt worden ist.

Vom 17. Mai bis 5. Juni 2019 hatte die Bevölkerung die Möglichkeit, sich im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung zum Gestaltungsplan „Stadtmitte“ einzubringen. Es wurden wenige Einwendungen eingereicht.

Der Stadtrat bedankt sich für die Eingaben und das damit verbundene Engagement. Zur Zeit werden diese durch den Stadtrat und die Verwaltung gesichtet und anschliessend beantwortet.

Öffentliche Mitwirkung zum Gestaltungsplan Riva abgeschlossen

An seiner Sitzung vom 1. April 2019 hat der Arboner Stadtrat beschlossen, den Gestaltungsplan Riva der Volksabstimmung zu unterstellen. An einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 9. April 2019 im Seeparksaal wurden der Stand der Dinge sowie der weitere Ablauf erläutert.

Der Gestaltungsplan Riva umfasst auch das Grundstück, auf dem das ehemalige Hotel Metropol steht. Die Parzelle wurde im Jahr 2012 durch die Firma HRS Real Estate AG erworben. Sie beabsichtigt, das Areal an dieser attraktiven Lage neu zu bebauen. Hierzu wurde 2013 ein Architekturwettbewerb durchgeführt, aus dem das Projekt „Riva“ als Sieger hervorging. Dieses war Grundlage für die Ausarbeitung des architektonischen Konzepts und des Gestaltungsplans.

Vom 5. April bis 3. Mai 2019 hatte die Bevölkerung die Möglichkeit, sich im Rahmen der öffentlichen Mitwirkung zum Gestaltungsplan "Riva" einzubringen. Der Stadtrat bedankt sich für die Eingaben und das damit verbundene Engagement. Zur Zeit werden diese durch den Stadtrat und die Verwaltung gesichtet und anschliessend beantwortet.

Gestaltungsplan Holzgass Stachen zur Genehmigung eingereicht

Gegen die Aufhebung des Verkehrslinienplans, der vom 3. bis 22. Mai 2019 öffentlich auflag, wurde keine Einsprache erhoben. Er wurde dem Departement für Bau und Umwelt (DBU) nun zur Genehmigung eingereicht. Der Gestaltungsplans Holzgass Stachen befindet sich bereits zur Genehmigung beim DBU.

Öffentliche Mitwirkung Gestaltungsplan Wiigarte abgelaufen

Die Mitwirkung zum Gestaltungsplan Wiigarte ist am 11. April 2018 abgelaufen. Innerhalb der Frist sind bei der Stadt drei Einwendungen eingegangen. Diese wurden durch die Stadtentwicklung und ein externes Planungsbüro bearbeitet.

Gestaltungsplan Heinehof zur Genehmigung eingereicht

Die öffentliche Auflage des Gestaltungsplans Heinehof, die Teilaufhebung des Gestaltungsplans Saurer WerkZwei und die Zonenplanänderung Heinehof fand vom 11. bis 30. Januar 2019 statt. Es gingen keine Einsprachen ein. In der Folge wurde das Planungsgeschäft beim kantonalen Departement für Bau und Umwelt zur Genehmigung eingereicht. Es ist aktuell noch pendent.

Zonenplanänderung und Gestaltungsplan Stachen Süd

Die Frist zur öffentlichen Mitwirkung zum Gestaltungsplan und zur vorgesehenen Zonenplanänderung ist am 13. Dezember 2017 abgelaufen. Es sind sieben Eingaben sowie eine Sammlung von 121 Unterschriften eingegangen.

Die Unterschriftensammlung richtet sich gegen die geplante Verkehrserschliessung und spricht sich dafür aus, bereits vorhandene Wohnflächen zu nutzen, bevor Naherholungsgebiete und Kulturland überbaut werden. Die Eingaben haben zudem die Themen Schleichverkehr sowie diverse Anpassungswünsche der Planungen zum Inhalt.

Der Stadtrat Arbon bedankt sich für die intensive öffentliche Mitarbeit und wird über alle Eingaben beraten und die Planung prüfen. Dies wird etwas Zeit in Anspruch nehmen. Vor dem nächsten Schritt der öffentlichen Auflage wird er über die Ergebnisse informieren.

 
Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Dienstleistungen ganz auf Ihre Bedürfnisse anzupassen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen hierzu erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

✕ Schliessen