Logo Stadtentwicklung Arbon
Sitemap

Erhöhte Aufenthaltsqualität

Die Haupt- und die Promenadenstrasse werden von Fassade zu Fassade ohne Niveauunterschiede gestaltet: Trottoirs und Fahrbahnen befinden sich auf gleicher Ebene. Höhenversetzte Randsteine als Abgrenzungen verschwinden. Die Flächen wirken weiter und offener. Die Fahrzeuge werden durch wechselseitige Gestaltungselemente geführt und auf den Plätzen durch ebenerdig eingelassene Bundsteine. Der rollende Verkehr beansprucht eine minimale Fläche. Die Gehbereiche sind grosszügig.

Auf der Hauptstrasse zwischen Obertor und Marktplatz sorgt ein heller Asphaltbelag für optische Einheit. Dadurch hebt sich der Kern der Altstadt von seiner Umgebung ab. Die Bodenflächen vor dem Kappeli und dem Stadthaus werden durch einen dunklen, mit Basalt eingefärbten Belag betont. Ein breites Band aus flachen Pflastersteinen markiert den einstigen Verlauf der Stadtmauer. Zudem erhöhen chaussierte oder gepflasterte Plätze die Aufenthaltsqualität. Alle Beläge, die verwendet werden, tragen den Bedürfnissen gehbehinderter Personen Rechnung.